wp_register_script('script', bloginfo('template_url').'script.js', array('jquery'), '1.0', true);

Liebe Eltern

 

am 16.06.2020 erhielten wir vom Minis­te­rium für Kultus, Jugend und Sport einen neuen Minis­ter­brief: „Kon­zept zur Rück­kehr in einen Regel­be­trieb an der Grund­schule unter Pan­de­mie­be­din­gungen“. Hier wird klar vor­ge­geben, dass das geplante und mit Ihnen kom­mu­ni­zierte Modell bis zum Schul­jah­res­ende nun ver­än­dert wird.

 

Alle Klas­sen­stufen der Grund­schule werden ab Montag, den 29.6.2020 täg­lich Prä­senz­un­ter­richt haben und dürfen jetzt in der jewei­ligen Klasse gemeinsam beschult werden, da die Abstands­regel in der Grund­schule nach neu­esten Rege­lungen keinen Bestand mehr hat und auf­ge­hoben wurde.

 

Alle wei­teren Sicher­heits- und Hygie­ne­maß­nahmen müssen nach wie vor ein­ge­halten werden. So dürfen wir bei­spiels­weise die Gruppen nicht mischen, es müssen für die jewei­ligen Klassen ver­setzte Unter­richts­zeiten ein­ge­plant werden, um Begeg­nungen mit anderen Kin­dern aus anderen Klassen zu ver­meiden. Es darf keine Durch­mi­schung der Klassen in den Pausen geben.

Es findet kein Sport, Schwimm ‑und Musik­un­ter­richt mehr statt in diesem Schul­jahr. Wir dürfen keine schrift­liche Leis­tungs­fest­stel­lung mehr durch­führen.

Nach Mög­lich­keit soll ein festes Leh­rer­team den Unter­richt in einer Klasse abde­cken, um auch hier Anste­ckungs­ri­siken zu ver­meiden, die bis­he­rige Not­be­treuung ent­fällt, um nur ein paar der vor­ge­schrie­benen Eck­punkte, zu nennen.

 

Hier kann es an den Schulen nur indi­vi­du­elle Lösungen geben, ori­en­tiert am vor­han­denen und ein­plan­baren Per­sonal, sowie den Räum­lich­keiten. Ent­spre­chende Hygiene-und Pla­nungs­vor­gaben lassen auch wei­terhin nur einen „Regel­be­trieb“ unter Pan­de­mie­be­din­gungen zu.

 

Ihre Kinder werden bis zu den Som­mer­fe­rien täg­lich Unter­richt haben:

  • Die Klassen 1 und 2 von 08.35 Uhr bis 12.10 Uhr
  • Die Klassen 3 und 4 von 07.50 Uhr bis 12.10 Uhr

 

  • Durch die Hygie­ne­auf­lagen ist eine Ände­rung der Rhyth­mi­sie­rung not­wendig, wodurch kein Unter­richt nach gewohntem Stun­den­plan mög­lich ist.
  • Jede Klasse wird nach einem ver­än­derten Stun­den­plan unter­richtet, in wel­chem haupt­säch­lich die Fächer Mathe­matik, Deutsch und Sach­un­ter­richt ein­ge­plant werden.
  • Die Pausen am Vor­mittag werden im Klas­sen­ver­band statt­finden.
  • Pausen mit allen Kin­dern der Grund­schule zusammen sind nicht mög­lich, die Pau­sen­si­tua­tionen regeln die jewei­ligen Lehr­kräfte indi­vi­duell.
  • Eine Mit­tags­ver­pfle­gung kann nicht ange­boten werden.
  • Es kann kein Nach­mit­tags­un­ter­richt statt­finden.
  • Ein Ganz­tags­an­gebot in gewohnter Weise ist mit den gül­tigen Hygie­ne­auf­lagen und per­so­nell unter den Pan­de­mie­be­din­gungen nicht umsetzbar.
  • Wir können ledig­lich eine ergän­zende Betreuung unter Pan­de­mie­be­din­gungen anbieten.

 

Sollten Sie die ergän­zende Betreuung benö­tigen, teilen Sie uns dies auf dem ange­fügten Blatt mit.

Bitte kreuzen Sie in diesem Fall in der ange­hängten Tabelle an, wann Sie für Ihr Kind eine Betreuung benö­tigen oder teilen Sie uns formlos per Mail (verwaltung@kws-rw.de) mit, welche Betreu­ungs­form Sie benö­tigen.

Die Anmel­dung zur ergän­zenden Betreuung (Stufe 1/2; Stufe 3/4) geben Sie bitte spä­tes­tens am Mitt­woch, den 24. Juni 2020 ab, da sonst eine Pla­nung nicht mög­lich ist. Spä­tere Anmel­dungen können nicht mehr berück­sich­tigt werden.

 

Auf den Fluren und auf dem Pau­senhof gilt Mas­ken­pflicht, in den Klas­sen­zim­mern dürfen sich die Kinder, da hier die Sicher­heits­ab­stände durch die neue Ver­ord­nung auf­ge­hoben wurden, auch ohne Maske auf­halten.

Bitte geben Sie Ihrem Kind wei­terhin eine solche Maske mit.

Zudem werden regel­mäßig Hände gewa­schen und die Toi­letten dürfen immer nur in begrenzter Anzahl betreten werden. Die Ein­hal­tung der Hygie­ne­maß­nahmen wird kon­trol­liert und gefor­dert und ist Vor­aus­set­zung für die Teil­nahme am Unter­richt. Sollte sich ein Kind absicht­lich nicht daran halten, werden wir es nach Hause schi­cken.

 

Zum Start am 29.06.2020 müssen Sie Ihrem Kind auch die ange­hängte Gesund­heits­be­stä­ti­gung aus­ge­füllt und unter­schrieben mit in die Schule geben.

Ihr Kind erhält dieses Blatt als Aus­druck im nächsten Prä­senz­un­ter­richt.

Wir behalten uns vor, Kinder die uns krank erscheinen nach Hause zu schi­cken.

Dann hoffen wir, dass diese Ver­ord­nung nun auch bis zum Schul­jah­res­ende gültig ist und wir die letzten Schul­wo­chen, wie geplant, durch­führen können und Ihre Kinder den Sommer mög­lichst unbe­schwert genießen können.

 

Es grüßt Sie herz­lich

Ihre Schul­lei­tung

Willy Schmidt und Ste­fanie Heß