Book-Face: die 3. Klassen sind künst­le­risch aktiv

In Zeiten des Fern­ler­nens gilt es im Kunst­un­ter­richt Alter­na­tiven zu finden, um auch zu Hause künst­le­risch kreativ zu werden. Eine dieser Ideen ist das Book-Face (“Buch­ge­sicht”), das die Illu­sion einer Kom­bi­na­tion aus Rea­lität und Abb­li­dung schafft. Die Dritt­klässler schafften es, diese Idee für sich zu gewinnen und sich zu Hause mit ihren Büchern aus­zu­pro­bieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie die Col­lage zeigt!

Hier gehts zur Collage:

Col­lage Book-Face

Klasse 3b hegt und pflegt Ringelblumen

Im Rahmen der wöchent­li­chen Mate­ri­al­börse durften die Kinder der Klasse 3b mit Unter­stüt­zung ihrer Klas­sen­leh­rerin Frau Maier in der ver­gan­genen Woche ein beson­deres Pro­jekt starten.

Jedes Kind brachte zu seinem per­sön­li­chen Ein­zel­termin einen seit­lich auf­ge­schnit­tenen Tetrapak mit, der unter Ein­hal­tung der gebo­tenen Abstands- und Hygie­ne­vor­schriften zunächst mit Blu­men­erde gefüllt wurde. Anschlie­ßend wurden die Rin­gel­blumen gesät und zum ersten Mal gewäs­sert. Das Pflan­zen­gefäß muss nun in den kom­menden Wochen gehegt und gepflegt werden. Par­allel dazu wird ein Infor­ma­ti­ons­heft­chen zur Rin­gel­blume bear­beitet, in wel­chem auch die Ent­wick­lung doku­men­tiert wird.

Auf diese Weise werden die Themen Nach­hal­tig­keit (Upcy­cling des Tetra­paks) und Sach­un­ter­richt (Pflanzen und Beob­achten der Rin­gel­blume) mit­ein­ander ver­knüpft und in diesem span­nenden Pro­jekt vereint.

 

Schü­le­rInnen der Not­be­treuung nehmen Tablets in Betrieb

Erst­mals durften in der ver­gan­genen Woche die Viert­kläss­le­rInnen der Not­be­treuung mit den Schü­ler­ta­blets arbeiten. So konnten sie bei­spiels­weise selbst­ständig an den Video­kon­fe­renzen teil­nehmen und in der Anton-App stö­bern. Die Tablets dürfen außerdem auch zur eigen­stän­digen Recherche genutzt werden. Die Freude und Begeis­te­rung an diesem tech­ni­schen Fort­schritt waren bei den Kin­dern riesig. Ab kom­mender Woche können sich dann auch die Dritt­kläss­le­rInnen der Not­be­treuung über das Tablet mit der Leseapp Antolin aus­ein­an­der­setzen. Die Bereit­stel­lung der Tablets ermög­licht den Kin­dern der Grund­schule ein eigen­stän­di­geres Arbeiten, Recherche zu bestimmten Themen sowie die Nut­zung von Ler­napps – ein wich­tiger Fort­schritt gerade in dieser beson­deren Zeit!

Die Schü­le­rInnen der KWS heißen Herrn Lang herz­lich Willkommen

Mit unter­schied­li­chen Über­ra­schungs­ge­schenken haben die Schü­le­rInnen der gesamten KWS unseren neuen Schul­leiter begrüßt. Die Not­be­treu­ungs­kinder der Klasse 4 haben Herrn Lang per­sön­lich eine Patch­work­decke über­reicht, die von allen Kin­dern der Grund­schule mit­ge­staltet wurde. Die bunt gemus­terte Decke hat bereits ihren Platz im Rek­torat bekommen und wird hof­fent­lich bald auch bei Open Stage im Freien benutzt werden können. Den von allen Klassen der Sekun­dar­stufe gestal­teten Film wird Herr Lang mit eigenen Worten „in Ehren halten“ und sicher­lich noch häufig ansehen.

Herr Lang war sicht­lich über­rascht und gerührt und bedankte sich prompt mit einem per­sön­li­chen Brief bei den Schü­le­rInnnen der Grund- und Gemeinschaftsschule.

Die 3. Klassen starten „Home-Art-Pro­jekt“

Wie geht Kunst in Corona-Zeiten? Die beiden 3. Klassen der KWS haben sich unter Feder­füh­rung von Emilie Voisin und Ste­fanie Maier zu diesem Thema Gedanken gemacht und her­aus­ge­kommen ist ein Pro­jekt, das nicht nur allen Betei­ligten viel Freude bereitet hat, son­dern ganz nebenher die Themen „Upcy­cling“ und Nach­hal­tig­keit tangiert.

Die Auf­ga­ben­stel­lung ließ eine Menge Frei­raum für Krea­ti­vität: Ein Objekt, das man schon zu Hause hat soll zu Hause in ein Kunst­ob­jekt ver­wan­delt werden. Dabei waren den Gestal­tungs­mög­lich­keiten keine Grenzen gesetzt – von ver­kleiden bis ver­än­dern wurden unglaub­lich viele Ideen in die Tat umge­setzt. Zum Abschluss gab jedes Kind seinem Kunst­ob­jekt einen eigenen Namen und teilte es über die schul­in­terne Platt­form mit den anderen Schü­le­rInnen in einer Art vir­tu­eller Aus­stel­lung. BRAVO!

Home-Art-Col­lage

Home Art 2

Collage 3b

Col­lage der fer­tigen Kunstwerke

Herz­lich WILL­KOMMEN zukünf­tige ErstklässlerInnen!

Von Montag bis Mitt­woch fand unsere dies­jäh­rige Schul­an­mel­dung für die künf­tigen Erst­kläss­le­rInnen der KWS statt. Leider haben die gestie­genen Infek­ti­ons­zahlen im Land­kreis eine per­sön­liche Begrü­ßung auch durch die Lehr­kräfte ver­hin­dert. Des­halb fand der for­male Akt der Anmel­dung in ganz kleinem Rahmen mit der Schul­lei­tung statt. Das eigent­lich geplante gemein­same Bas­teln von Lehr­kräften der KWS aus der Klas­sen­stufe 1/2 wurde durch die Über­gabe eines kleines Will­kom­mens­ge­schenkes durch die Schul­lei­tung ersetzt. Jeder Neu­an­kömm­ling erhielt einen eigens gebas­telten Blu­men­topf mit Ban­de­role, in wel­chem schon bald Son­nen­blumen wachsen werden. Bei ent­spre­chender Pflege wird die Son­nen­blume bis zum Schul­start sicher genauso groß gewachsen sein, wie die neuen Schul­kinder selbst.

Wir wün­schen euch künf­tigen Schü­le­rInnen der KWS noch ein schönes letztes Kin­der­gar­ten­halb­jahr und freuen uns schon jetzt, euch bald vor Ort ken­nen­lernen zu dürfen!

Skip to content