Wie geht Kunst in Corona-Zeiten? Die beiden 3. Klassen der KWS haben sich unter Feder­füh­rung von Emilie Voisin und Ste­fanie Maier zu diesem Thema Gedanken gemacht und her­aus­ge­kommen ist ein Pro­jekt, das nicht nur allen Betei­ligten viel Freude bereitet hat, son­dern ganz nebenher die Themen „Upcy­cling“ und Nach­hal­tig­keit tangiert.

Die Auf­ga­ben­stel­lung ließ eine Menge Frei­raum für Krea­ti­vität: Ein Objekt, das man schon zu Hause hat soll zu Hause in ein Kunst­ob­jekt ver­wan­delt werden. Dabei waren den Gestal­tungs­mög­lich­keiten keine Grenzen gesetzt – von ver­kleiden bis ver­än­dern wurden unglaub­lich viele Ideen in die Tat umge­setzt. Zum Abschluss gab jedes Kind seinem Kunst­ob­jekt einen eigenen Namen und teilte es über die schul­in­terne Platt­form mit den anderen Schü­le­rInnen in einer Art vir­tu­eller Aus­stel­lung. BRAVO!

Home-Art-Col­lage

Home Art 2

Collage 3b

Col­lage der fer­tigen Kunstwerke

Skip to content