Die KWS begrüßt Fran­ce­Mobil virtuell

Letzte Woche durften die Schüler der Konrad-Witz-Schule in Rott­weil der Klas­sen­stufen 6, 8 und 9 im Fach Fran­zö­sisch zwei mut­ter­sprach­liche Ani­ma­teu­rinnen vir­tuell begrüßen und ein tolles Ani­ma­ti­ons­pro­gramm miterleben.

Fran­ce­Mobil wird vom Deutsch-Fran­zö­si­schen Jugend­werk ange­boten und ermög­licht den Kon­takt mit mut­ter­sprach­li­chen Ani­ma­teuren, die ein Aus­lands­jahr in Deutsch­land absol­vieren und ver­schie­dene deut­sche Schulen besuchen.

Frank­reich wurde somit (coro­nabe­dingt) in das „vir­tu­elle“ Klas­sen­zimmer gebracht und das Strahlen der Schüler war nicht zu über­sehen. Alle Schüler haben sich sehr über die Mög­lich­keit gefreut, Frank­reich auf eine ganz andere Weise zu entdecken.

Die Ani­ma­teu­rinnen haben sich zu Beginn vor­ge­stellt und ihre jewei­lige Heimat La Réunion und Bor­deaux vor­ge­stellt. Anschlie­ßend wurden ver­schie­denste Kom­mu­ni­ka­ti­ons­spiele in Ver­bin­dung mit fran­zö­si­schen Lie­dern oder Spe­zia­li­täten gespielt. Das Ziel war eine Stunde lang pro Klas­sen­stufe so viel wie mög­lich Fran­zö­sisch zu sprechen.

Die Schüler waren begeis­tert von dieser berei­chernden Begeg­nung und freuen sich auf nächstes Jahr, wenn wir Fran­ce­Mobil hof­fent­lich per­sön­lich und erneut an unserer Schule begrüßen dürfen.

Umwelt­pro­jekt der Fran­zö­sisch­gruppe in Klas­sen­stufe 6

An einem beson­deren Wett­be­werb des Deutsch-Fran­zö­si­schen Jugend­werks (DFJW) nimmt die Fran­zö­sisch­gruppe der Klas­sen­stufe 6 der Konrad-Witz-Schule teil: Éco-ActionGemeinsam ver­bes­sern wir unsere Umwelt. Gerade in Zeiten wie diesen sind gemein­same Pro­jekte von großer Bedeu­tung für die Schü­le­rInnen der Konrad-Witz-Schule. Es han­delt sich hierbei um ein Gemein­schafts­pro­jekt mit einer Klasse aus Frank­reich (aus der Stadt Audin­court in der Nähe von Montbéliard).

Am 15. März 2021 wurden die ersten Erfah­rungen auf digi­talem Weg mit der Klasse aus Frank­reich aus­ge­tauscht. Die Schü­le­rInnen hatten dabei große Freude und konnten ihre Fran­zö­sisch­kennt­nisse end­lich in die Praxis umsetzen. Ziel ist es, das Thema Umwelt in einer Art „ani­miertem Comic“ zu prä­sen­tieren, der sowohl auf Fran­zö­sisch als auch auf Deutsch ver­tont wird. Bon cou­rage!

Kun­ter­bunter “Schmot­ziger”

Ob im Video­chat oder beim Mate­ri­al­tausch vor Ort: sowohl die Grund­schü­le­rInnen als auch die Leh­re­rInnen haben auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut, den Schmot­zigen als kun­ter­buntes Fas­netse­vent zu gestalten. Auch wenn in diesem nicht gemeinsam gefeiert werden konnte, so zeigen uns diese Col­lagen doch als Klassen, Teams und Grund­schule vereint!

Fas­netskiachle backen mit Frau Maier

„Jedem zur Freud‘und nie­mand zu Leid!“ ist heute auch das Motto an der KWS.

Trotz der Umstände machen die Schü­le­rinnen und Schüler, Lehr­kräfte und Betreue­rinnen der KWS das Beste daraus. So stand heute Morgen auch das Fas­netskiachle backen mit Frau Maier auf dem Pro­gramm. Unter strengen Hygie­ne­vor­aus­set­zungen durften die Schü­le­rinnen und Schüler der Klas­sen­stufe 5 der Not­be­treuung für die gesamten Kinder, die heute in der Not­be­treuung sind (Sekun­dar­stufe und Grund­schule), Fas­netskiachle backen. Frau Maier und die Schü­le­rinnen und Schüler hatten viel Spaß dabei und es ver­süßte den Schmot­zigen Don­nerstag nun doch ein wenig.

 

Skip to content