wp_register_script('script', bloginfo('template_url').'script.js', array('jquery'), '1.0', true);

Presse | Berichte

KWS sportlich und sozial aktiv bei Jugend trainiert für Olympia

Turnen

Die Mannschaften der KWS waren in den vergangenen Wochen an verschiedenen Kreisfinals von „Jugend trainiert für Olympia“ der Schulkreise Rottweil und Tuttlingen im Geräteturnen vertreten.

An insgesamt vier Geräten zeigten sowohl die Jungs als auch die Mädchen in unterschiedlichen Wettkampfklassen ihr Können. Die Mädchen tänzelten über den Schwebeb

alken, zeigten Um- und Unterschwünge am Reck, einen Handstand am Boden und nutzten elegant den Bock zum Sprung, für einen Qualifikationsplatz hat es jedoch leider nicht gereicht. Beim Kreisfinale der Jungs konnte sogar für beide Mannschaften eine Qualifikation für das Regierungspräsidiumsfinale im Februar erturnt werden. Die starke Leistung zeigten die Jungs am Barren, Reck, Sprung und Boden.

Neben der erzielten Leistung im Wettkampf war die KWS auch sonst sehr gut vertreten. Beim Kreisfinale der Mädchen bewirtete das Schülercafé die Veranstaltung und versorgte die Teilnehmerinnen mit süßen und herzhaften selbstgebackenen Leckereien und löschte deren Durst durch den Verkauf von Getränken. Die Kreisbeauftragte Stefanie Heß sorgte für einen strukturierten und organisierten Wettkampfverlauf. Auf mögliche Verletzungen war die Wettkampforganisation durch die Schulsanitäter der KWS bestens vorbereitet. Der Ehrgeiz der Schulsanitäter, Verletzten zur Seite zu stehen und zu helfen, ist immer enorm, Gott sei dank wurden sie jedoch nur für kleinere Blessuren benötigt. Alle Schülerinnen und Schüler halfen in der Vorbereitung eifrig mit, übten für den Ernstfall und wurden von Ursula Perschke und Claudia Koch sehr gut vorbereitet.

Im gesamten waren es schöne Tage mit viel sportlichem Ehrgeiz, einem top ausgebildeten Schulsanitätsteam und einem exzellent vorbereiteten Schülercafé.

 

 

Grundschüler feiern Party am Nikolaustag

Man soll Feste feiern, wie sie fallen! Das dachte sich auch das Grundschulkollegium der Konrad-Witz-Schule. Da Schulleiter Willy Schmidt am Nikolaustag seinen Geburtstag feiert, haben die Lehrerinnen und Lehrer eine Überraschungsparty für ihn organisiert.

Der eigentliche Show&Tell Termin wurde als Vorwand genommen, um ein abwechslungsreiches Programm für Herrn Schmidt auf die Beine zu stellen.

Die ganze Grundschule versammelte sich im Stuhlkreis im Musikpavillon und der sichtlich gerührte, nichts ahnende Herr Schmidt wurde mit einem Ständchen der Bläserklasse begrüßt. Anschließend gab es Gedichte, Geschichten, Lieder und Geschenke der Schülerinnen und Schüler. Selbst Nikolaus und Knecht Ruprecht ließen es sich nicht nehmen, dem Schulleiter zu gratulieren und Weckmänner für die Kinder mitzubringen.

Bei bestem Wetter ließen die Kinder dann gemeinsam mit Nikolausgrüßen versehene Luftballons auf dem Schulhof steigen, die sogar den Weg ins 450 km entfernte Künzing in Niederbayern fanden.

Anschließend wurde auf der Party im Musikpavillon wild getanzt und gesungen. Bei Punsch, Weckmänner, Musik und guter Laune feierten rund 200 Weihnachtsmützchen eine ausgiebige Geburtstagsparty.

Nicht nur Herr Schmidt ging an diesem Tag in fröhlicher, ausgelassener Stimmung ins wohlverdiente Wochenende.

Ich werde eine Decke!

Im Schülertreff des Standorts Johannitergebäude wächst gerade eine Decke aus lauter kleinen Quadraten heran. Wer Interesse daran hat, kleine Quadrate zu stricken oder zu häkeln, kann sich gerne bei unserer Schulsozialarbeiterin Frau Kipp melden.

Informationsabend für die zukünftigen Schulanfänger

Dass die KWS bei ihrem Tag der offenen Tür mit ihrem

Grundschulkonzept so gut angekommen ist, freut den Schulleiter Willy Schmidt natürlich sehr. Dazu gehören ein flexibles Ganztagesangebot mit vielfältigen musisch-kreativen oder sportlichen Angeboten an AG-Nachmittagen sowie  zusätzliche Lernzeiten mit Lehrkräften und Betreuerinnen vor und nach dem Unterricht.

Nun findet am kommenden Mittwoch, den 20. November ein ausführlicher Informations- und Gesprächsabend an der KWS für die Eltern der Schulanfänger statt, bei dem sich Interessierte noch genauer informieren und die Räumlichkeiten anschauen können. Themen sind die Schulfähigkeit, die Kooperation Kindergarten-Grundschule, das KWS-Schulkonzept und die neue offene Ganztagsschule in der Wahlform.

Der Abend beginnt um 19.30 Uhr im Musikpavillon der KWS.

Stadtführung zu Rottweiler Künstler

Achtklässler besuchen Stadtführung zum Thema „Rottweiler Künstler“

Die Schülerinnen und Schüler des Profilfachs Kunst der KWS konnten bei sonnigem Herbstwetter Kunst und Künstler aus ihrer Heimat kennenlernen. Die von Frau Margot Groß geführte Tour ging sowohl durch die Stadt als auch um die Stadt und führte die Jugendlichen an dem ein oder anderen bisher unentdeckten Kunstobjekt vorbei. Ausgehend vom Namenspatron der Schule – Konrad Witz – erfuhren die Schülerinnen und Schüler Wissenswertes über Künstler wie Erich Hauser, Germana Klaiber-Kasper oder Tobias Kammerer. Frau Groß schaffte es, die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler auf kleinste Details zu lenken und konnte durch viel Hintergrundwissen die Jugendlichen für die Kunst in Rottweil begeistern.

Herbstfest der KWS

Die KWS feiert mit einem Herbstfest! Die Grund- und Gemeinschaftsschule im Herzen der Stadt nimmt die farbenprächtige Kulisse ihres Schulgeländes zum Anlass, mit Mitmachaktionen und Spielangeboten sowie Info-Ständen ihre Schularten zu präsentieren. Vielfältige Herbstköstlichkeiten für den Gaumen und besonderer Ohrenschmaus von Volker Basler und André Ernst runden das reichhaltige Angebot ab und laden nicht nur neue Erst- und Fünftklässler mit ihren Familien zum Zusammensein in gemütlicher Atmosphäre ein.

Im Mittelpunkt stehen die Stärken der beiden Schularten in der KWS. Stolz verweist Schulleiter Willy Schmidt auf die Anmeldezahlen für die Klassen 5 der Gemeinschaftsschule. „Mit 48 Schülern in zwei Klassen hat sich diese Schulart in Rottweil als Alternative zu Gymnasium und Realschule erfolgreich etabliert.“ Konrektorin Stefanie Heß sieht den besonderen KWS-Weg für Sekundarschüler zum bestmöglichen Abschluss durch die Zahlen in den beiden Klassen 9 ebenfalls bestätigt. Nach vier Jahren Unterricht auf verschiedenen Niveau-Stufen führt nun eine R-Klasse mit 28 Schülern zum Realschulabschluss in zwei Jahren, eine etwas kleinere zum Hauptschulabschluss in einem Jahr.

Genauso erfolgreich sehen Schmidt und Heß die Grundschule, die im Wettbewerb mit den beiden privaten Schulen in unmittelbarer Nachbarschaft sehr gut von den Eltern angenommen wird. So ist es der Schule sehr wichtig, das pädagogische Konzept „Kinder werden stark –KWS“ sowie das flexible Ganztagesangebot mit hohem Bildungsanspruch einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen.

Schulleiter Willy Schmidt und die KWS-Kinder freuen sich aufs Herbstfest.

https://www.nrwz.de/news/konrad-witz-schule-prasentiert-sich-mit-einem-herbstfest/242929

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rottweil-konrad-witz-schule-veranstaltet-herbstfest.f89e7809-41e6-4c5c-9342-824f6888ea09.html

Die SMV-Disco zu Schuljahresbeginn

Ein Beben in der KWS

Am Mittwoch, 02.10.19 war es endlich wieder soweit – auf 16.00 Uhr strömten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe in den Musikpavillon. Sie alle warteten gespannt, was in den nächsten drei Stunden geschehen würde.

Während in der Mensa Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen Getränke, Waffeln und Hot Dogs verkauften,

heizten zeitgleich nebenan zwei DJs die Masse an. Bei fetten Bassklängen und cooler Beleuchtung wurde bis zum Schluss ausgelassen gefeiert.