wp_register_script('script', bloginfo('template_url').'script.js', array('jquery'), '1.0', true);

Turnen

Die Mann­schaften der KWS waren in den ver­gan­genen Wochen an ver­schie­denen Kreis­fi­nals von „Jugend trai­niert für Olympia“ der Schul­kreise Rott­weil und Tutt­lingen im Gerä­te­turnen ver­treten.

An ins­ge­samt vier Geräten zeigten sowohl die Jungs als auch die Mäd­chen in unter­schied­li­chen Wett­kampf­klassen ihr Können. Die Mäd­chen tän­zelten über den Schwebeb

alken, zeigten Um- und Unter­schwünge am Reck, einen Hand­stand am Boden und nutzten ele­gant den Bock zum Sprung, für einen Qua­li­fi­ka­ti­ons­platz hat es jedoch leider nicht gereicht. Beim Kreis­fi­nale der Jungs konnte sogar für beide Mann­schaften eine Qua­li­fi­ka­tion für das Regie­rungs­prä­si­di­ums­fi­nale im Februar erturnt werden. Die starke Leis­tung zeigten die Jungs am Barren, Reck, Sprung und Boden.

Neben der erzielten Leis­tung im Wett­kampf war die KWS auch sonst sehr gut ver­treten. Beim Kreis­fi­nale der Mäd­chen bewir­tete das Schü­ler­café die Ver­an­stal­tung und ver­sorgte die Teil­neh­me­rinnen mit süßen und herz­haften selbst­ge­ba­ckenen Lecke­reien und löschte deren Durst durch den Ver­kauf von Getränken. Die Kreis­be­auf­tragte Ste­fanie Heß sorgte für einen struk­tu­rierten und orga­ni­sierten Wett­kampf­ver­lauf. Auf mög­liche Ver­let­zungen war die Wett­kampf­or­ga­ni­sa­tion durch die Schul­sa­ni­täter der KWS bes­tens vor­be­reitet. Der Ehr­geiz der Schul­sa­ni­täter, Ver­letzten zur Seite zu stehen und zu helfen, ist immer enorm, Gott sei dank wurden sie jedoch nur für klei­nere Bles­suren benö­tigt. Alle Schü­le­rinnen und Schüler halfen in der Vor­be­rei­tung eifrig mit, übten für den Ernst­fall und wurden von Ursula Perschke und Claudia Koch sehr gut vor­be­reitet.

Im gesamten waren es schöne Tage mit viel sport­li­chem Ehr­geiz, einem top aus­ge­bil­deten Schul­sa­ni­täts­team und einem exzel­lent vor­be­rei­teten Schü­ler­café.