Dies durften die Schü­le­rInnen der Klas­sen­stufe 1 in der ver­gan­genen Woche am Pro­jekttag zum Thema „Der Apfel“. Zunächst wurden die Bestand­teile des Apfels im Sitz­kreis gemeinsam betrachtet und erklärt. Anschlie­ßend durften die Kinder selbst aktiv werden: Auf Schnei­de­brett­chen schnitten sie die Äpfel durch, ent­fernten Kerne und Kern­ge­häuse und schnitten sie in kleine Stücke. Wäh­rend die Apfel­stücke im Klas­sen­zimmer kochten und einen feinen Duft ver­brei­teten, hörten die Kinder ein Apfel­lied und gestal­teten Apfel­bilder. Immer wieder wollten die Kinder sehen, wie sich ihre Apfel­stück­chen durch das Kochen ver­än­derten und rie­chen, wie es aus dem Topf schon duf­tete. Groß war die Vor­freude auf das Ver­zehren des Apfel­muses, wel­ches das High­light des The­men­tages dar­stellte. Nach dem pürieren und ver­süßen war die Freude über das selbst zube­rei­tete Apfelmus im eigenen Schäl­chen groß und der Topf im Nu leer gegessen. Vier Leh­re­rinnen der Klas­sen­stufe 1 waren sehr zufrieden den Kin­dern die Chance zu bieten, das Thema „Apfel“ nicht nur theo­re­tisch, son­dern mit allen Sinnen zu erfahren.

Skip to content