Konrad-Witz-Schule
Rottweil

Die KWS als Hospitations-Schule

Die KWS ist seit Schuljahr 2012/2013 seitens des Staatlichen Schulamtes Donaueschigen als Hospitationsschule für die Bereiche »Prima(r)forscher« und »Ganztagesschule« anerkannt.

Die Schule nimmt am Prima(r)forscher-Projekt teil.

Prima(r)forscher : selbständiges, forschendes Lernen in Werkstätten im MNK-Unterricht

  • Aufteilung der MNK-Stunden in einen HUS-Block angebunden an Deutsch in der Hand der Klassenlehrkraft, in musisch-kreative Werkstätten und in naturwissenschaftliche Werkstätten.
  • Besetzung der Werkstätten aus zwei Parallelklassen mit drei Lehrkräften um drei parallele Lerngruppen zu schaffen
  • Wechsel der Lerngruppen in Tertialen durch die Werkstätten: Gruppe stabil, Werkstatt wechselt.

Naturwissenschaftliche Werkstätten: Prima(r)forschergruppen

  • Forschendes, selbständiges Lernen
  • Hypothesenbildung, eigene Versuchsanordnungen, Befund im Forscherdialog überprüfen, Versprachlichung
  • Verschiedene Zugänge: vom vorgegebenen Phänomen zur selbstentwickelten Fragestellung

Steuergruppe:

  • Jeweils eine Lehrkraft aus jeder Klassenstufe
  • Grundschulkoordinator
  • Schulleitung
  • Weitere Partner sind die MNT-Kolleginnen aus der Werkrealschule

Hospitationsangebot: Kennenlernen des Werkstattunterrichtes in den naturwissenschaftlichen Prima(r)forschergruppen

Von 2013 an ist die KWS Referenzschule für das Projekt »ganztägig lernen« des Regionalen Netzwerks Ganztagsschule Baden-Württemberg.

Link zu »www.bw.ganztaegig-lernen.de« mit Video

=> Video abspielen

Die Konrad-Witz-Schule Rottweil als Ganztagesschule

Die in der WRS zusätzlichen Ziele sind:

  • Ausbildungs- und Anschlussfähigkeit
  • Persönlichkeitsstärkung in der GTS durch Erlebnispädagogik und Wahlpflichtprojekte
  • Übergang Schule-Beruf: Berufswegeplanung

Merkmale :

  • Ganztägiger Unterricht ab Klasse 5 (nicht Betreuung) von 7.50 – 15.30 bzw. 17.20 Uhr an vier Wochentagen
  • Betreute Mittagszeit: Mittagessen, Lernzeit und Freizeit im Schülertreff mit Betreuung und Begleitung
  • GTS-Nachmittag
  • Klassen 5-7: Wahlpflichtprojekte in vier Quartalen mit Angeboten aus dem musisch-kreativen, sportlichen und handwerklichen Bereich
  • Klassenstufe 8: Berufswahlunterricht und Projekte dazu mit Lehrkräften, Pädagogischen Assistenten und externen Partnern
  • Klassenstufe 9: Prüfungsvorbereitung in Kleingruppen mit Lehrkräften und Pädagogischen Assistenten
  • Unterricht: Zu den Unterrichtsfächern laut Bildungsplan kommen drei Stunden SOLE wöchentlich für selbständiges Lernen in Kooperation von Lehrkräften und Pädagogischen Assistentinnen. Zwei weitere Wochenstunden pro Klasse sind KlaG, Klassengemeinschaftsstunden, für die Stärkung der Klassengemeinschaft, Demokratie lernen und Klassenrat in Zusammenarbeit von Klassenlehrkräften und Schulsozialarbeiterinnen.

Hospitationsangebot : Kennenlernen : Konzept, Selbstorganisiertes Lernen, Betreute Mittagszeit, GTS- Projekte

Ablauf der Hospitation

  • Kennenlernen des Werkstattunterrichtes in den naturwissenschaftlichen Prima(r)forschergruppen
  • Kennenlernen der Ganztagesschule: Konzept, Selbstorganisiertes Lernen, Betreute Mittagszeit, GTS-Projekte

Anmeldeformular zur Hospitation